Cleartec Water Management Pressemitteilung 01/2014

Kapazität und Auslastung in der biologischen Abwasserreinigung

Abwasserreinigungsanlagen sind langjährige Investitionen. Während des langjährigen Betriebes verändern sich jedoch häufig entscheidende Faktoren wie u.a. Abwassermengen oder -beschaffenheit, denen oft nur mit einer baulichen Erweiterung  entgegengewirkt werden kann, um die Funktion und Leistungsfähigkeit der Anlage langfristig zu erhalten.

 

Technische Grundlage: IFAS-Verfahren

In konventionellen Kläranlagen ist das Sedimentationsvolumen in der Nachklärung der limitierende Faktor für den Gehalt an Biomasse im Belebungsbecken. Das sogenannte IFAS-Verfahren (engl. Integrated Fixed Film Activated Sludge) kombiniert suspendierte und sessile Biomasse, indem ein synthetisches Medium als Aufwuchsfläche für zusätzliche Biomasse im Belebungsbecken installiert wird. Diese Kombination ermöglicht eine weitaus höhere Konzentration an Biomasse und somit ein höheres Schlammalter als bei konventionellem Betrieb aufgrund der Nachklärung maximal realisierbar wäre. Mit dem IFAS-Verfahren werden somit Leistungssteigerungen der Biologie um bis zu 100% und mehr möglich - ohne bauliche Maßnahmen zur Volumenerhöhung des Belebungsbeckens und der Nachklärung.

 

textile Flexibilität mit hebbaren Käfigen

Cleartec Technologie

Mittels synthetischer Aufwuchsträger kann mehr Biomasse in einembestehenden System gehalten werden. Die große spezifische Oberfläche der Cleartec® Biotextilien und deren hohe Rauigkeit bietet ideale Bedingungen für die Ansiedlung von Mikroorganismen. Durch die Kombination textiler Flexibilität mit hebbaren Käfigen mit integrierten Belüftungssystemen werden die besten Eigenschaften der derzeit gängigen Systeme im System Cleartec® Biotextil verknüpft. Zusätzliche Maschinentechnik zur Durchmischung der Aufwuchsträger wird nicht benötigt. Ein O2- Gehalt von 1,8 mg O2/l im Belebungsbecken erweist sich als ausreichend. Die Kapazität von bestehenden Anlagen, die die Voraussetzungen für den Einsatz des IFAS-Verfahrens erfüllen, kann ohne bauliche Maßnahmen in den Gewerken Bau und Maschinentechnik und ohne zusätzlichen Energiebedarf erweitert werden.