Umwelt- und Klimaschutz bei Jäger

Solarmodule auf den Gebäudedächern der Artemis
Solarmodule auf den Gebäudedächern der Artemis

Sauberes Wasser und saubere Luft sowie einen effizienten und schonenden Umgang mit Energieressourcen - dafür setzt sich die Jäger-Gruppe sowohl mit ihren Produkten als auch durch eigene Aktivitäten ein. Ein professionelles Energiemanagement-Team der Unternehmensgruppe engagiert sich für ein wirkungsvolles Umweltmanagement, mit strategischer Planung und praktischer Umsetzung an den einzelnen Standorten.

So wurde bereits im Jahr 2012 die Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001 erreicht, um die firmeneigenen Leistungen im Umweltschutz zu verbessern und nachzuweisen, das Umweltmanagement zu optimieren und die Grundlagen für einen kontinuierlichen und nachweisbaren Verbesserungsprozess zu schaffen.

Im Juni 2014 wurden die Betriebe ARTEMIS Kautschuk- und Kunststoff- Technik in Hannover und Jäger Automobil-Technik Produktion in Osterode gemäß DIN EN ISO 50001 zertifiziert. Die damit einhergehenden Energiesparmaßnahmen, hier und auch an anderen Standorten, tragen wesentlich zur Steigerung der Energieeffizienz bei und helfen somit, die von der Bundesregierung gesetzten Ziele der Energiewende zu erreichen.

Darüber hinaus wurde die hauseigene Fahrzeugflotte weitgehend auf Erdgas oder ökonomische Motoren umgestellt und sogar eigener Strom produziert. So erzeugen die Solarmodule auf den Gebäudedächern der ARTEMIS Kautschuk- und Kunststoff- Technik in Hannover fünf Prozent des dortigen Gesamtverbrauchs.

Einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung moderner Umwelttechnologien leistet die Jäger-Gruppe seit jeher mit ihrem Produktportfolio. An den Jäger-Standorten Hannover, Osterode, La Porte/USA und Gryfino/Polen werden Produkte hergestellt, die von der Erneuerbaren-Energien-Branche benötigt werden. Im Bereich Windenergie sind dies Komponenten sowie Baugruppen für Windkraftanlagen, vom Turmfundament bis zur Rotorblattspitze. Für Solar- und Biogasanlagen werden Kunststoff- und Gummikomponenten erzeugt, die sich für einen Einsatz in exponierten Lagen eignen und auch hohen Ansprüchen genügen.

Im Bereich Abwasseraufbereitung bietet Jäger seit vielen Jahren spezielle Lösungen. Insbesondere Jäger Umwelt-Technik in Hildesheim und Jaeger Rubber and Plastics in Shenzhen/China verstehen sich als Entwicklungspartner und Lieferanten für Belüfterkomponenten und –systeme. Mit der Marke Cleartec wurde das Produktportfolio mit textilen Aufwuchsträgern aus Kunststofftextilien erweitert. Hier werden die Vorteile einer strukturierten Oberfläche sowie die Flexibilität eines Textilstoffes genutzt und mit den bewährten Biofilmverfahren der gängigen Abwasseraufbereitungstechnologien kombiniert – Technik von heute für die Umwelt von morgen.