„Jugend forscht“ - Regionalsieger entdecken Berlin

Jugend forscht, [Quelle: HI-REG]
Jugend forscht, [Quelle: HI-REG]

Würdiger Abschluss in der Hauptstadt

Nach einigen aufregenden Wettbewerbsrunden, die Ende Mai im Bundeswettbewerb gipfelten, wurde den Erst- und Zweitplatzierten des Regionalwettbewerbs „Jugend forscht“ in Hildesheim noch eine ganz besondere Ehrung zuteil: Die drei Hildesheimer Bundestagsabgeordneten Ute Bertram, Brigitte Pothmer und Bernd Westphal stifteten auch in diesem Jahr eine Berlinfahrt als Sonderpreis in der Altersgruppe 14 bis 21 Jahre.

Eingeleitet wurde der Ausflug am 12. Juni mit einem gemeinsamen Mittagessen im Paul-Löbe-Haus. Zusammen mit den Betreuungslehrern Dr. Arndt Latußek und Dirk Schiller sowie Amparo Dìaz Senra vom Unterstützerunternehmen Jäger Automobil-Technik GmbH & Co. KG sowie Vertretern des Patenunternehmens HI-REG genossen die jungen Forscher das Buffet und einen beeindruckenden Blick auf die Spree.
Frisch gestärkt ging es dann durch den Zugangstunnel der Abgeordneten in den Reichstag, in dem die Jugendlichen einer Plenarsitzung beiwohnen konnten. Nach angeregten Wortgefechten der Politiker wurde die Gruppe danach von den drei Abgeordneten begrüßt. Die aufmerksamen Schüler interessierten sich sehr für den Werdegang der Politiker und diskutierten so angeregt über Bildungspolitik und andere Themen, dass eine Stunde kaum ausreichte.

Die sich anschließende Besichtigung der Reichstagskuppel, die eine beeindruckende Atmosphäre und einen herrlichen Blick über die Hauptstadt bot, und eine Schifffahrt über die Spree bei strahlendem Sonnenschein bildeten den krönenden Abschluss des gelungenen Tagesausflugs.

Weitere Informationen zu den Wettbewerben gibt es im Internet unter www.jufo-hildesheim.de sowie www.jugend-forscht.de.

 

[Quelle: HI-REG]